Das Festival

Das JIM Filmfestival Brandenburg ist das einzige landesweite Amateurfilmfestival für Kinder und Jugendliche im Alter von 12- 21 Jahren. Die jungen Filmemacher sind die Stars VOR und HINTER der Kamera. Selbstentwickelte inhaltliche Ideen werden im gemeinsamen Prozess zu einem kreativen Werk, in dem sie sich mit Ihren Wertevorstellungen, ihren Fragen zur Umwelt und der Gesellschaft oder auch nur mit ihrer Fantasie auseinandersetzen.

Das Festival wandert durch die JIM Standorte des Netzwerkes. Die Einrichtungen sind die regionalen Kooperationspartner des lmb und können so im jeweiligen Sozialraum die Leistungsfähigkeit und Kompetenz im medienpädagogischen Bereich unter Beweis stellen. Das Festival wird in Regie des lmb organisiert. Damit tragen wir der seit 2013 begonnenen Stärkung der Marke JIM Filmfestival Brandenburg und damit verbundenen Synergieeffekten Rechnung.

Zum Festival selbst gibt es Screenings mit allen Filmen, in denen die jungen Filmemacher von anwesenden Fachleuten ein Feedback zu ihren Filmen erhalten.

Das Festival wird abgerundet durch thematische Workshops sowohl im Vorfeld als auch am Festivalwochenende. Von Maske bis Spezialeffekte, von Drohnenflug bis youtube, von Filmmusik bis Drehbuch vermitteln Fachleute ihr Wissen, um die jungen Filmemacher in ihrem Schaffen zu motivieren und voranzubringen.

Schirmherrschaft

 

 

 

Schirmherr für das JIM Filmfestival 2021 ist Andreas Köfer.

Andreas Köfer ist seit gut 50 Jahren Kameramann und hat in dieser Zeit überwiegend Spielfilme für das Kino und das Fernsehen gedreht. Er hat sein Handwerkszeug in einer Zeit gelernt, als an YouTube oder Videos per Smartfone überhaupt nicht zu denken war, also wirklich noch solides Handwerk von der Pike auf.
Natürlich hat er in seiner Tätigkeit als Kameramann auch alle technischen Entwicklungen seitdem miterlebt und aktiv damit gearbeitet

Wir sind stolz, dass wir ihn als Schirmherren gewinnen konnten.
Er hat nämlich recht früh festgestellt, dass er seine langjährigen Erfahrungen gerne weitergeben möchte an junge Filmemacher. Und dies passt nun wirklich gut zu unserem Festival. Wir wollen ja auch nicht nur Preise vergeben, sondern mit den Workshops und den Filmgesprächen die jungen Filmemacher fachlich weiterbringen.

Andreas Köfer hat in Spremberg die Filmschule Lausitz gegründet und gibt dort seit Jahren spannende Kurse für Schüler.

 

Moderation

 

Daniel Friedrich

Reporter und Redakteur beim rbb, konkret bei  Antenne Brandenburg – und damit stets unterwegs im ganzen Lande. Er kennt Land und Leute und Kultur.

Die ideale Besetzung für ein Festival, bei dem Filme von Kindern und Jugendlichen aus ganz Brandenburg teilnehmen. Vielleicht war er ja auch schon einmal bei Euch für eine Reportage.

 

 

Unsere Jury

Die Jury setzt sich jedes Festival neu zusammen. Vertreten sind jeweils anerkannte Fachleute aus den Bereichen Film, Fernsehen, Medienpädagogik, der Medienbranche sowie IMMER ein ehemaliger Teilnehmer oder Preisträger. Bei der Sichtung aller eingegangenen Filme rauchen regelmäßig die Köpfe. Ob auch manchmal die Fetzen fliegen, hat uns noch keiner verraten.
In der Jury 2019 waren Jana Hornung, Stefan Rikken, Natali Gräfin von Luxburg, Dirk Sittnik und Tara Eppert. Sie haben übergeben an …

Kathrin Lantzsch, Anna-Maria Stein, Christian Schneider und Max Rüdiger.
Herzlich willkommen, Jury 2021!

Kathrin Lantzsch

Kinoleiterin und seit Jahren aktiv bei Filmernst und dem Kinderfilmfest Brandenburg.
Film und Kinder / Jugendliche sind also voll ihr Ding.

 

 

Christian Schneider

Filmemacher, Fotograf und Redakteur.

Begleitet das Festival seit Jahren: erst als Teilnehmer und Preisträger, dann in der Jury.

 

Max Rüdiger

Teilnehmer und Preisträger beim letzten Festival

Sozusagen die Sichtweise auf die Filme auf Eurer Augenhöhe.

Anna-Maria Stein

Medienpädagogin, Teilnehmerin, Workshopleiterin

Sie ist dem Festival ebenfalls seit Jahren verbunden und immer noch neugierig darauf.

 

 

Programm

 

Hier findet ihr das Gesamtprogramm.
Für einige Veranstaltungen gibt es einen gesonderten Ablauf vor Ort.

Workshops mit Medienprofis für Euch

Hier stellen wir Euch die Workshops vor. Bitte überlegt euch im Vorfeld, an welchem Workshop ihr teilnehmen wollt und gebt das in der Anmeldung zur Festivalteilnahme an.

Eines steht aber schon fest: Wir werden wieder jede Menge Praxisworkshops rund um das Thema Film und Medien haben.

WS 1   Trickfilm

Wenn Bilder laufen lernen, tun sie das auf ganz unterschiedliche Weise. Aber eines ist überall gleich: Es sind ganz, ganz viele Einzelbilder. Im Workshop lernt ihr, aus euren eigenen Einzelbildern einen kleinen bewegten Film zu machen. Und wenn die Zeit reicht, dann sogar mit Musik und Ton.  Workshopleiterin Anna- Maria macht diese Workshops erfolgreich schon seit langem, auch bei uns beim Festival.

 

WS 2   Filmmusik

Die Teilnahmebedingungen sind ganz klar: Im Film muss lizenzfreie Musik sein. Oder natürlich von einer gekauften Lizenz. Also ewig Suche nach richtiger Musik.  Viel einfacher ist es, wenn ihr lernt, mit Tablet und Apps eure eigene Musik zum Film zu komponieren. Kein Stress mit der Suche. Und die Musik passt bis zur letzen Note zu eurem Film.  Workshopleiter Deniz kennt sich aus und zeigt euch, wie das geht.

 

WS 3   Green Box

Auf dem Besen fliegen wie Harry Potter oder Nachrichten vom Mars sprechen?  Kein Problem – mit der GreenBox- Technik ist dies möglich. Es ist ein Trick, na klar. Aber kein Hexenwerk! Ihr könnt dies auch. Das Team vom JIM Lübbenau hat die Technik und zeigt Euch wie dies geht. Am Besten schon einmal überlegen, was euer magischer Trick sein soll.

 

WS 4   Schminken

Na klar ist es cool, einmal wie ein Zombie auszusehen. Aber ebenso wichtig ist es  für Nachrichtensprecher oder einfach Schauspieler in einem normalen Gegenwartsfilm, gut auszusehen. Im Workshop lernt ihr, wie man sich mit den üblichen Sachen zu Hause schminkt. Wer möchte im Film schon mit glänzender Nase oder Stirn erscheinen.

 

WS 5   Gut Fotografieren

Die eindrucksvollsten Fotos sind nicht immer mit super teurer Technik gemacht. Inzwischen machen ja auch Handys richtig gute Bilder. Viel wichtiger ist es aber, genau das Motiv, den Motivausschnitt, den richtigen Betrachtungswinkel und das richtige Licht zu wählen. All dies lernt ihr im Workshop.  Knipsen kann ja jeder – ihr könnt bald mehr.

 

WS 6   Drohnenflug

Kaum ein Film kommt heute ohne Drohnenbilder aus. Man sieht sie im Dokumentarfilm ebenso wie in der Liebesserie. Auch wenn die Technik immer billiger wird, gehört mehr dazu als einfach die Drohne in die Luft zubringen. Oder wisst ihr, welche Vorschriften man beachten muss?

Im Workshop hört ihr etwas zu den rechtlichen Dingen, könnt aber auch probieren, selbst einmal eine Drohne zu steuern.

 

WS 7   3D- Druck

Was tun, wenn das passende Monster für den Trickfilm fehlt? Na, selber entwerfen und drucken. 3D- Drucker können nicht nur nützliche Ersatzteile drucken, sondern auch die Figuren für euren nächsten Trickfilm. Im Workshop lernt ihr die Grundlagen, Figuren zu entwerfen und auch zu drucken.

 

WS 8   Gute Kameraarbeit

Mit dem richtigen Auge an der Kamera die eindruckvollsten Bilder aufnehmen. Dazu gehört Wissen über Kameraeinstellungen, Licht und Gegenlicht und vieles mehr. Frosch- und Vogelperspektive kennt ihr sicher schon. Im Workshop lernt ihr, wie man solche Bilder macht, dass der Zuschauer beeindruckt ist. Nur immer Totale ist schließlich langweilig.

 

WS 9   die Festivalreporter

Wer Lust hat, als Festivalreporter direkt vor Ort über unser Festival zu berichten und dabei auch zu lernen, was zu einem guten Reporter dazugehört – der ist hier richtig. Bei Robin und Jakob lernt ihr das alles. Und nebenbei seid ihr beteiligt, wenn die Berichterstattung über das wichtigste Amateurfilmfestival in Brandenburg live auf YouTube zu sehen ist.

 

WS 10   Videoschnitt einfach am Tablet

Filme mit dem Handy oder Tablet einfach aufnehmen ist einfach. Aber ein guter Film ist ja gut durchdacht und nicht nur draufgehalten. Also muss das Material geschnitten werden. Es muss dabei nicht immer ein teures Schnittprogramm sein. Hier im Workshop lernt ihr, mit der kostenlosen Videoschnitt-App „YouCut“ schnell am Handy oder dem Tablet einen Film zu schneiden.

 

WS 11   Dramaturgie

Drauflosdrehen ist einfach. Aber was macht einen guten Film aus?  Natürlich, wenn ihr euch vorher überlegt, was ihr rüberbringen wollt und wie ihr das am wirkungsvollsten macht!  Im Workshop lernt ihr viel über Stoffentwicklung, Spannungsbogen, Einsatz von Stilmitteln und der richtigen Gestaltung zur richtigen Zeit.